Schampus für alle - Lanson trifft Zeitgeist - wunder.land Blog
184
post-template-default,single,single-post,postid-184,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Schampus für alle – Lanson trifft Zeitgeist

*Dieser Blogpost entstand in freundlicher Kooperation mit Lanson

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn jemand zu mir sagt:

Also ich trinke Champagner viel lieber als so ne billige Sektplörre

stellen sich meine Nackenhaare auf! Kurz um: Ich gehöre nicht zum gehobenen Klientel, weshalb es mir ehrlich gesagt egal ist, ob ich Sekt, Prosecco oder Champagner trinke, denn: Schmecken muss es!

Als ich dann vor einigen Wochen die Anfrage von Champagne Lanson für meinen wunder.land Blog erhielt, dachte ich: Da geh’ ich aber mal sowas von hin – vielleicht verstehe ich dann endlich, warum Champagner ein so exklusives Getränk ist!

Endlich hatte sich eine Marke auch mal nach Frankfurt verirrt, sodass ich gut und gerne zusagen konnte, an einem Donnerstagabend gemeinsam mit einer Freundin am Event des edlen Tropfens in der Parlour Bar teilzunehmen – denn sind wir mal ehrlich: Die Eventhochburg für Blogger und Spezies dieser Art liegt meist im dicken B oder direkt am Rhein in Kölle.

Ein Champagner im Glas – anders als erwartet 

Schon die Vorab-Infos, die ich zur Marke Lanson erhielt, machten mich neugierig auf das exklusive Prickeln. Denn aufgrund des Verzichts auf die sogenannte malolaktische Gärung (wieder mal ein neues Wort gelernt :D), d.h. den herbeigeführten Säureabbau durch chemische Reaktionen, behält Lanson Champagner seine volle Fruchtigkeit und Frische.

Dieses Verfahren wenden nur sehr wenige Produzenten an. Die daraus resultierende Spritzigkeit macht Champagne Lanson zum perfekten Aperitif und somit zum perfekten Start für jeden Anlass.

Außerdem eignet er sich hervorragend als Grundlage für Champagner-Cocktails.

Und genauso erlebte ich auch den Inhalt meines ersten, wohl bemerkt sehr schnell geleerten Glases an diesem Abend, Lanson Rosé Label. Der typische Champagner Geschmack kam dann erst bei einem späteren Tropfen und ich finde es toll, dass Lanson somit für Jedermann’s Geschmack, und auch Geldbeutel, etwas in seinem Sortiment hat.

Figures and Facts

Dass Leute wie ich an diesem Abend nicht mit einem Halbwissen nach Hause geschickt wurden, war den vielen Infos, die wir vor Ort erhalten haben, zu verdanken.

  • Ich weiß jetzt z. B., warum das edle Getränk aus der Champagne so teuer ist: Anders als andere Schaumweine muss Champagner mindestens 15 Monate im Keller reifen, bevor er seinen Namen erhält. Lanson legt nochmal ein paar Monate drauf und macht 3 Jahre daraus!
  • Lanson zählt außerdem zu den 5 Großen im Champagnergeschäft weltweit und beliefert u.a. das britische Königshaus sowie das Fürstentum von Monaco!
  • Ein Rosé Champagner erhält seine Farbe tatsächlich aus dem Zusammenschütten von weiß- und rot gekelterten Weinen, die dann zusammen eine zweite Flaschengärung durchlaufen und die Blasen erzeugen, welche wir beim Champagner so lieben – was ihn abermals zu einem außergewöhnlichen Getränk macht!
  • Und obwohl es Lanson bereits seit dem Jahr 1760 gibt, hat es die Marke geschafft, im heutigen Zeitalter anzukommen und verleiht leckeren, hippen Cocktails einen ganz exklusiven und spritzigen Geschmack!

Ich muss sagen, ich bin nun wieder um eine Erfahrung reicher und werde die Marke mit dem Malteser Kreuz als Wahrzeichen definitiv im Auge behalten. Wenn auch ihr mal den oder anderen Anlass habt, bei dem es etwas exklusiver zugehen darf, kann ich euch Lanson nun mit definitiv gutem Gewissen empfehlen! 🙂

 

  1. Lanson Black Label Brut Champagner – 36.75€ / l

  2. Lanson Rose Label Champagner – 57,19€ / l

  3. Lanson Champagner White Label – 55.30€ / l

  4. Lanson Extra-Age Champagne NV Gift Box 75cl – 56.59€