Who run the world? GIRLS!!!  - wunder.land Blog
498
post-template-default,single,single-post,postid-498,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Who run the world? GIRLS!!! 

Mit Arla Skyr beim BARMER Women’s Run 2017 in Frankfurt 

*In Kooperation mit Arla Skyr/ Werbung

Fragt man mich, ob ich gerne joggen gehe, fällt die Antwort eigentlich immer gleich aus: NEIN! Stellt man die Frage um und fragt, ob mir das Laufen gut tut, lautet sie definitiv: JA!

Viele von euch werden genau wissen, wovon ich spreche, wenn ich sage, dass es kein besseres Gefühl gibt, als das nach dem Sport. Was allerdings trotzdem manchmal nicht ausreicht, um den inneren Schweinehund zu besiegen.

Warum ich trotzdem am BARMER Women’s Run in Frankfurt 2017 teilnahm und was Arla Skyr damit zu tun hatte, erzähle ich euch heute im wunder.land Blog!

Girlpower so weit das Auge reicht 

Bereits Anfang des Jahres kam ich mit Arla Skyr ins Gespräch und hatte zunächst etwas Angst, beim Lauf in Frankfurt zuzusagen. Denn, ich gehe zwar laufen und treibe Sport, bin aber keine der typischen Instagram-Sporties! Dennoch reizte es mich, mit über 5.000 Frauen gemeinsam eine Strecke zu bewältigen und sagte zu!

Was mich dann aber am 29. Juli 2017 in Frankfurt erwartete – damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. Von Anfang an herrschte auf dem Gelände der Commerzbank-Arena eine Stimmung, wie ich sie zuvor noch nicht erlebt hatte.

Tausende von Freundinnen schlenderten in ihren pinken Shirts über das Gelände, manche hatten sogar ganz tief in die Kreativkiste gegriffen und sich toll verkleidet.

Auch mein Team, das Arla Skyr VIP Team, machte von Anfang an einfach nur Spaß! Mit sechs weiteren Mädels bereitete ich mich auf den Lauf vor. Wir machten uns gemeinsam warm, besuchten den Arla Skyr Stand und schossen lustige Fotos.

Frontrow beim Start mit Arla Skyr

Je näher der Start allerdings rückte, desto mehr machte sich bei mir die Nervosität breit. Schließlich durften wir aus der ersten Reihe starten und ich machte mir Gedanken, ob ich dem mit meinen mäßigen Laufkünsten überhaupt gewachsen war. Aber glücklicherweise erwies sich diese Angst als völlig unbegründet. Denn alle machten einfach nur Party und genossen das Wetter und die gute Musik.

Als der Startschuss fiel, konnte jeder sein eigenes Tempo laufen, ohne über den Haufen gerannt zu werden.

Ein paar aus unserem Team schafften an diesem Tag sogar ihre Bestzeit und waren so stolz, als sie ins Ziel einliefen. Ich hatte mir Zeit gelassen, hatte für den Arla_de Instagram Account auch noch ein paar Eindrücke von unterwegs aufgenommen und kam nach knapp 40 Minuten im Ziel an.

Und dann war da nur noch ein Gefühl: Stolz! Nicht, weil ich irgendeine bestimmte Zeit gelaufen war oder es grundsätzlich geschafft hatte, sondern dass ich mich dazu entschieden hatte mitzumachen – und das als kleiner Laufmuffel!

Einzigartige Atmosphäre in pink 

Ich konnte es nie nachvollziehen, wenn mir Leute von der Atmosphäre bei einem offiziellen Lauf erzählten und es etwas ganz anderes sei, als wenn man alleine seine Runden laufe! Aber genauso war es! Ich hatte auf der kompletten Strecke, als Teil eines pinken sich bewegenden Zuges, einfach nur Spaß und freute mich Kilometer um Kilometer mehr darauf, die Ziellinie zu überqueren!

Was nehme ich von diesem Tag mit? Dass es sich lohnt, ab und zu mal seine Komfortzone zu verlassen, sich neues zu trauen und vor allem in den Austausch zu gehen! Denn an diesem Tag war von Zickengehabe, Neid oder sonstigen Eigenschaften, die Frauen gerne pauschal angelastet werden, nichts zu spüren!

Stattdessen erlebte ich Teamgeist und einfach nur ganz viel Spaß!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Arla Skyr, dass ihr mich dazu gebracht habt, meinen inneren Schweinehund einmal mehr zu besiegen und dass ihr den Teilnehmern des Arla Skyr VIP Teams ein so schönes Erlebnis ermöglicht habt! Ich bin nächstes Jahr gerne wieder dabei!

Eure Alice

PS: Mein absolutes Lieblingsprodukt von Arla Skyr ist der Drink! Den kann man überall mit hinnehmen und danach ist man satt und hatte keinen großen Aufwand für den kleinen Snack zwischendurch! <3 

*Foto Credit: Carlos Albuquerque